L’interaction entre la religion, le film et les médias est un thème central de la recherche sur la religion et la culture. Sur cette plateforme sont présentés des travaux innovants aux approches interdisciplinaires et des projets en théologie, en sciences des religions, du cinéma et des médias. Les différentes initiatives sont décrites ici en langue originale.



 
 
 
 
 
medientipp.ch
Regisseurin Chloé Zhao and Frances McDormand auf dem Set von «Nomadland» © Joshua James Richards 2020 20th Century Studios All Rights Reserved Regisseurin Chloé Zhao and Frances McDormand auf dem Set von «Nomadland» © Joshua James Richards 2020 20th Century Studios All Rights Reserved Nomadland 10.06.2021 Fern ist 60 Jahre alt, Witwe und hat ihre Arbeit verloren. Mit ihrem Van macht sie sich auf die Suche nach Arbeit. Der oscarprämierte Film zeigt in eindrücklichen Bildern die prekäre Situation der Arbeitsnomaden im Land der unbeschränkten Möglichkeiten

Trailer

 filmdienst.de
filmdienst.de
16 PRINTEMPS | © filmdienst.de

16 PRINTEMPS

Paris, Montmartre, Frühling. Suzanne ist 16 Jahre alt und ihre Altersgenossen langweilen sie zutiefst. Auf ihrem Weg zur Schule kommt sie jeden Tag an einem Theater vorbei. Dort begegnet sie dem 35-jährigen Schauspieler Raphaël. Beide sind immer mehr voneinander fasziniert. Sie schweben durch das Viertel, tanzen verliebt durch die Straßen. Doch dann bekommt Suzanne Angst, dass sie etwas verpasst – das ganz normale Leben eines Mädchens in ihrem Alter.
Filmdetails (filmdienst.de)

Trailer

filmdienst.de
POLY | © filmdienst.de

POLY

Ein zehnjähriges Mädchen wird durch die Begegnung mit einem Zirkuspony darüber hinweggetröstet, dass sie in den Süden Frankreichs umziehen musste. Als sie erfährt, dass das Tier im Zirkus gequält wird, befreit sie es und will es vor dem brutalen Zirkusdirektor verstecken. Die Neuverfilmung der „Poly“-Kinderbücher von Cécile Aubry setzt als nostalgisch-warmherziger Abenteuerfilm auf kindgerechte Unterhaltung mit spannenden Verwicklungen, idyllischen Schauplätzen und einer Prise Klamauk, wirkt insgesamt aber auch etwas altbacken.
Filmdetails (filmdienst.de)

Trailer

filmdienst.de
MALASAÑA 32 | © filmdienst.de

MALASAÑA 32

Ein Jahr nach Ende der Franco-Diktatur zieht eine Patchwork-Familie vom Land in eine Altbauwohnung in der Innenstadt von Madrid. Die ohnehin von Konflikten und finanziellen Problemen geplagte Familie wird bald vom Geist der Vormieterin heimgesucht. Der Spuk bleibt aber eine einfallslose Aneinanderreihung von Genreklischees, die keine Verbindung zu den etablierten Konflikten und Subtexten des Films aufgreift. Visuell ist der Film allerdings durchaus ansprechend.
Filmdetails (filmdienst.de)

Trailer