L’interaction entre la religion, le film et les médias est un thème central de la recherche sur la religion et la culture. Sur cette plateforme sont présentés des travaux innovants aux approches interdisciplinaires et des projets en théologie, en sciences des religions, du cinéma et des médias. Les différentes initiatives sont décrites ici en langue originale.



 
 
 
 
 
medientipp.ch
Der Filmemacher David Vogel geht von seiner eigenen religiösen Biographie aus © First Hand Films Der Filmemacher David Vogel geht von seiner eigenen religiösen Biographie aus © First Hand Films Shalom Allah 10.08.2020 «Shalom Allah» erzählt die Geschichte von Schweizerinnen und Schweizern, die in einer Zeit latenter Islamophobie zum Islam konvertieren und konfrontiert die Zuschauenden mit ihren Vorurteilen

Trailer

 filmdienst.de
filmdienst.de
INCEPTION | © filmdienst.de

INCEPTION

Zehn Jahre nach der Premiere als Wiederaufführung im Kino: Ein Meisterdieb, der schlafenden Menschen ihre innersten Geheimnisse entwenden kann, soll während eines Flugs von Sydney nach Los Angeles das Umgekehrte versuchen und dem Erben eines Industrie-Imperiums die Idee einpflanzen, dass er aus eigenem Antrieb sein Unternehmen verkaufen wolle. Ein brillant konstruierter, streckenweise sehr actionbetonter Science-Fiction-Film voller komplexer Doppelbödigkeiten, der die Grenzen zwischen Träumen und Wünschen, Manipulation und Wirklichkeit aufhebt. Im Kern ein Melodram reinsten Wassers, gelingt dem Film ein spektakulärer, von grandiosen Bildeinfällen befeuerter Spagat zwischen Kunst- und Kommerzkino.
Filmdetails (filmdienst.de)

Trailer

https://youtu.be/JEv8W3pWqH0&t=38s

filmdienst.de
TESLA | © filmdienst.de

TESLA

Ungewöhnlich inszenierte Filmbiografie des kroatisch-amerikanischen Erfinders Nikola Tesla (1856-1943). Im Mittelpunkt stehen seine Konkurrenz zu Thomas Alva Edison und der Kampf um den „besseren“ Strom, die wirtschaftliche Nutzung seiner Erfindungen sowie seine Visionen, mit denen Tesla seiner Zeit weit voraus war. Stilistisch bricht der Film die Erzählung immer wieder durch „Berichtigungen“ auf. Bildideen wie gemalte Sets oder rückprojizierte Standfotografien unterlaufen überdies die Genrekonventionen. In der Titelrolle hervorragend gespielt.
Filmdetails (filmdienst.de)

Trailer

filmdienst.de
Die Rüden | © filmdienst.de

Die Rüden

In einem semi-fiktionalen Experiment lässt eine Hundetrainerin in einem dystopischen Gefängnis vier Gewalttäter und drei aggressive Hunde aufeinander los und hält ihnen damit den sprichwörtlichen Spiegel vor. In nervenzerrenden Begegnungen überwinden die Männer schrittweise ihre gewaltträchtige Konditionierung und öffnen sich für ein Nachdenken. Der raffinierte filmische Grenzgänger zwischen Fiktion und Dokumentation entlarvt dabei auch das Konzept einer „toxischen“ Männlichkeit als gesellschaftliche Konstruktion.
Filmdetails (filmdienst.de)

Trailer