The interaction between religion, film, and media is a central subject matter in the contemporary research on religion and culture. On this platform, we present innovative studies with interdisciplinary relevance and projects in theology, the study of religion, film and media studies. The various initiatives are described in their original languages.



 
 
 
 
 
medientipp.ch
Die fünf neuen Seminaristen: Emmanuel (David Baïot), Yann (Julien Bouanich), Guillaume (Clément Manuel), José (Samuel Jouy) und Raphael (Clément Roussier) © Tiberius/Arte France Die fünf neuen Seminaristen: Emmanuel (David Baïot), Yann (Julien Bouanich), Guillaume (Clément Manuel), José (Samuel Jouy) und Raphael (Clément Roussier) © Tiberius/Arte France Dein Wille geschehe 15.05.2021 Fünf junge Männer treten ins Kapuzinerseminar im Quartier Latin in Paris ein. Nach und nach zeigt sich, weshalb sie ihr Glück im Glauben suchen

Trailer

 filmdienst.de
filmdienst.de
MADE IN BANGLADESH | © filmdienst.de

MADE IN BANGLADESH

Eine junge Frau arbeitet als Näherin in einer Textilfabrik in Dhaka, der Hauptstadt von Bangladesch. Als in der Fabrik ein Brand ausbricht und sie mehrere Wochen geschlossen bleibt, erhalten die Näherinnen kein Geld. Aus Protest will die junge Frau mit ihren Kolleginnen eine Gewerkschaft gründen und gibt den Kampf um ihre Rechte trotz massivem Gegendruck nicht auf. Vor dem Hintergrund von „Fast Fashion“ und Billigmode erzählt das dokumentarische Drama von Kapitalismus und Ausbeutung, die vor allem die Frauen trifft. Der mitunter etwas schematische Film überzeugt durch seine politische und wirtschaftliche Brisanz und die realistische Lebendigkeit der Straßenszenen.
Filmdetails (filmdienst.de)

Trailer

filmdienst.de
FALLING (2020) | © filmdienst.de

FALLING (2020)

Ein homosexueller Ex-Pilot kümmert sich in Kalifornien um seinen dementen, streng konservativen Vater. Er nimmt ihn bei sich und seinem Lebensgefährten auf, was überfallartige Erinnerungen an seine Kindheit wachruft. Auch wenn der Vater seine Ablehnung von Lebensstil und liberalen Ansichten des Sohnes unverblümt ausspricht, entstehen immerhin kleine Momente gegenseitigen Respekts. Die originell montierte und intensiv gespielte Charakterstudie über zwei Männer aus unterschiedlichen Epochen mischt analytische Klarheit mit gefühligen Motiven. Für die Kluft zwischen den Protagonisten findet sie filmisch allerdings keine adäquate Form.
Filmdetails (filmdienst.de)

Trailer

filmdienst.de
MALASAÑA 32 | © filmdienst.de

MALASAÑA 32

Ein Jahr nach Ende der Franco-Diktatur zieht eine Patchwork-Familie vom Land in eine Altbauwohnung in der Innenstadt von Madrid. Die ohnehin von Konflikten und finanziellen Problemen geplagte Familie wird bald vom Geist der Vormieterin heimgesucht. Der Spuk bleibt aber eine einfallslose Aneinanderreihung von Genreklischees, die keine Verbindung zu den etablierten Konflikten und Subtexten des Films aufgreift. Visuell ist der Film allerdings durchaus ansprechend.
Filmdetails (filmdienst.de)

Trailer