The interaction between religion, film, and media is a central subject matter in the contemporary research on religion and culture. On this platform, we present innovative studies with interdisciplinary relevance and projects in theology, the study of religion, film and media studies. The various initiatives are described in their original languages.

 

medientipp.ch
Hauptsache viel Haut: Bella Cherry (re.) und andere Darstellerinnen © 2022 Xenix Filmdistribution GmbH Hauptsache viel Haut: Bella Cherry (re.) und andere Darstellerinnen © 2022 Xenix Filmdistribution GmbH Pleasure 12.01.2022 Etwas naiv reist die 19-jährige Schwedin Bella Cherry nach L.A., um dort eine Pornokarriere zu starten. Doch mit Vergnügen und Lust hat diese männerdominierte Industrie wenig zu tun

Trailer

  filmdienst.de
filmdienst.de
GHASIDEYEH GAVE SEFID | © filmdienst.de

GHASIDEYEH GAVE SEFID

Nach der Hinrichtung ihres Mannes erfährt eine junge iranische Witwe von dessen Unschuld. Ihr Kampf gegen den Justizapparat, der die eigene Schuld mit dem zugesprochenen Blutgeld gesühnt sieht, bringt sie mit einem reuegeplagten Richter zusammen, der ihr seine wahre Identität verbirgt, aber als angeblicher früherer Freund des Toten gegen gesellschaftliche Widerstände beisteht. Im strengen Rahmen präzise inszenierter Tableaus erkundet der Film das komplexe Zusammenspiel aus privater und öffentlicher Trauer sowie die Leere, die ein nicht gesühntes Unrecht hinterlässt. Dabei stehen insbesondere Heuchlerei und Zynismus des iranischen Systems am Pranger.
Filmdetails (filmdienst.de)

Trailer