Die Beziehung von Religion, Film und Medien ist ein wesentlicher Teil zeitgenössischer Religions- und Kulturforschung. Auf diesem Fachinformationsportal werden innovative Studien mit interdisziplinärer Relevanz vorgestellt und Projekte und Datenbanken aus der Theologie, der Religions-, Film- und Medienwissenschaft miteinander vernetzt. Wenn Sie sich an diesem Austausch beteiligen möchten, kontaktieren Sie Markus Leniger.

Forschung

Serienauftritt © HBO - Westworld (Season 1) Serienauftritt © HBO - Westworld (Season 1)

Jenseits des Menschen: Post- und Transhumanismus im Film

Die Ökumenische Expertentagung 2019 in Frankfurt am Main widmet sich dem Thema Post- und Transhumanismus im Film und seinen ethischen, theologischen und ästhetischen Implikationen


Knabe  mit Koffer | © Molitor / Stuttgarter Nachrichten Knabe mit Koffer | © Molitor / Stuttgarter Nachrichten

«Fluchtpunkte»

Die Jahrestagung 2018 der Forschungsgruppe «Film und Theologie» will die Rolle der Medien in der gegenwärtigen Migrationsdiskussion und die Inszenierung von Religion in diesem Kontext analysieren.


medientipp.ch

So nah – und doch so fern. Filmbild aus «Nuestro tiempo» © LookNow! So nah – und doch so fern. Filmbild aus «Nuestro tiempo» © LookNow! Nuestro tiempo 22.04.2019 In «Nuestro tiempo» geht Regisseur Carlos Reygadas der Frage nach, ob die Liebe in einer Paarbeziehung ewig dauern kann und welche Bedeutung dabei Treue und Aufrichtigkeit haben

Trailer

filmdienst.de

filmdienst.de
AVENGERS: ENDGAME | © filmdienst.de

AVENGERS: ENDGAME

Ein an „Avengers: Infinity War“ anschließendes Superhelden-Epos aus dem „Marvel Cinematic Universe“, das den Handlungsstrang um die mächtigen Infinity-Steine und den Titanen Thanos zum Abschluss führt. Nach der Auslöschung der Hälfte aller lebenden Wesen im Universum versuchen die verbleibenden Avengers das Unheil rückgängig zu machen. Eine Möglichkeit eröffnet sich den von Trauer und Verlust gezeichneten Heroen, als sie den Lauf der Dinge in der Vergangenheit ändern. Das Motiv der Zeitreise ermöglicht spannungssteigernde Verwicklungen und erlaubt es überdies, Reminiszenzen an frühere Teile der Saga einzubauen und die Schicksale von Figuren zu runden. Die epische Breite der Handlung dient neben spektakulären Actionsequenzen und der Vertiefung der Figuren auch dazu, den Humor nicht zu kurz kommen zu lassen.
Filmdetails (filmdienst.de)

Trailer

filmdienst.de
EN GUERRE | © filmdienst.de

EN GUERRE

Als eine Fabrik in einer französischen Provinzstadt geschlossen werden soll und die Arbeiter in den Streik treten, ringen die Gewerkschaften um einen Diskurs mit den Verantwortlichen. Während diese Verhandlungen abblocken, treten unter den Streikenden unterschiedliche Ansichten hervor, die ihren Wortführer immer mehr ins Abseits treiben. Das niederdrückend realistische, fast dokumentarische Drama bemüht sich um eine sorgfältige Darstellung des Arbeitskampfes und der beteiligten Prozesse. Die Konzentration auf lange aggressive Dialogszenen führt allerdings zu einer wenig abwechslungsreichen Struktur und ist nicht frei von melodramatischen Momenten.
Filmdetails (filmdienst.de)

Trailer

filmdienst.de
Auch Leben ist eine Kunst | © filmdienst.de

Auch Leben ist eine Kunst

Der deutsch-jüdische Kaufmann Max Emden (1874-1940) war ein großzügiger Kunstmäzen und Unterstützer seiner Heimatstadt Hamburg. 1927 zog er in einer Schweizer Villa, wo er zwar vor der Verfolgung durch die Nazis sicher war, aber miterleben musste, wie sein Vermögen in Deutschland beschlagnahmt wurde. Viele Bilder seiner Sammlung musste er deshalb weit unter Wert verkaufen. Der gelassen entfaltete Dokumentarfilm ruft das Leben des weitgehend vergessenen Kunstsammlers präzise und informativ mit Archivmaterial n Erinnerung. Zudem folgt er Emdens Erben im Kampf für Entschädigungsansprüche, gegen die sich die deutschen Behörden seit Jahrzehnten sperren.
Filmdetails (filmdienst.de)

Trailer

Buchreihe

Familienbilder, Cover Familienbilder, Cover

Familienbilder

Das religionshistorische Motiv der Heiligen Familie im Spannungsfeld zwischen Religion, Kunst und Film
Natalie Fritz

Zeitschrift

Cover of JRFM,  Issue 4,2/2018 “Who, Being Loved, Is Poor?” Material and Media Dimensions of Weddings Cover of JRFM, Issue 4,2/2018 “Who, Being Loved, Is Poor?” Material and Media Dimensions of Weddings

“Who, Being Loved, Is Poor?” Material and Media Dimensions of Weddings

What is marriage all about? How is it nowadays connected to religious traditions? And earlier? Which media were and are used to celebrate this specific ritual? This issue will search for answers and generate amazing insights.
Ed. by Anna-Katharina Höpflinger and Marie-Therese Mäder